Zeit für Revolution!

Revolution

Ein kleiner Meilenstein

Es ist der hundertste deutschsprachige Artikel, der nun auf rabotnik.de erscheint. Neun Monate habe ich dafür gebraucht, also die gleiche Zeit, die eine Frau zum Gebären eines Kindes benötigt. Zufall? Natürlich, ich bin doch keine Frau! Ein Grund zum Feiern? Das hängt wohl vom Blickwinkel des Betrachters ab. Eines tritt jedoch klar in den Vordergrund: Revolution ist die unvermeidliche Antwort! Verschiedenste Missstände wurden bis dato thematisiert und aufgedeckt, es wurde ordentlich ausgeteilt und hagelte verbale Faustschläge in alle möglichen Richtungen. Dem einen oder anderen wurde vielleicht auch unrecht getan. Ob ich deshalb Reue empfinde? Keinesfalls! Nach wie vor stehe ich hinter dem, was ich sage und schreibe, Kollateralschäden bleiben da nicht aus.

Die Themen Ungerechtigkeit, Ausbeutung, moderne Sklaverei, Betrug, Dummheit, politische Verbrechen, Kapitalismuskritik, der Kampf der Geschlechter und meine Hassliebe zu Deutschland ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche. Die Lesergemeinde wächst weiter und da es überhaupt nicht möglich ist, es allen recht zu machen, versuche ich es erst gar nicht. Auch mehrere Angebote, rabotnik.de kommerziell zu nutzen, bezahlte Artikel zu schreiben und Werbung zu schalten, lehnte ich bislang ab.

Die friedliche Revolution

Vielleicht will dieser Rabotnik ja doch etwas. Zum Beispiel eine Revolution anzetteln. Aber nicht irgend eine Revolution, sondern eine, die völlig ohne Gewalt auskommt. Keine dumme Revolution, wie sie in rechten Kreisen propagiert wird, sondern eine Revolution mit System und Verstand. Die mächtigste Waffe des kleinen Mannes ist die Verweigerung. Sie kostet nichts und man kann jederzeit und an jedem Ort von ihr Gebrauch machen. Sie kann beim gezielten Boykott eines einzelnen Produktes oder einer Marke beginnen und über Lebensmodelle wie MGTOW bis hin zur Deutschlandflucht führen.

Jeder sollte nach seinem Ermessen das aus seinem Leben verbannen, was ihm nicht guttut, ihn unglücklich macht oder in irgendeiner Weise schädigt. Deshalb befreit euch vom Konsumzwang, von megalomanischen Vorgesetzten und vergeudet eure Zeit nicht mit dummen Menschen. Hört damit auf, zum Preis eurer Gesundheit dem Geld hinterherzujagen, den Lügen unfähiger und krimineller Politiker zu folgen oder eure Lebenszeit unter Wert zu verkaufen. Lebt so selbstbestimmt wie möglich, macht etwas Sinnvolles und glaubt an eure Träume. Entdeckt eure Talente und nutzt sie. Nehmt den Druck raus und erkennt Gesundheit, Liebe und Zeit als das Wertvollste an, was ein Mensch besitzen kann.

Revolution als Teil eines Entwicklungsprozesses

Ich will keinesfalls behaupten, dass mir das was ich predige, immer selbst gelingt. Oftmals muss ich Rückschläge hinnehmen, bin in Frust und Selbstzweifel gefangen oder ertappe mich dabei, wieder einmal inkonsequent gewesen zu sein. Ich spreche von einem lang angelegten Entwicklungsprozess, den wohl kaum jemand von heute auf morgen umsetzen kann. Es beginnt mit einem kleinen Gedanken, einem Gefühl des Unwohlseins oder auch der Euphorie, mit einem Hauch des Bedürfnisses nach Revolution. Wenn aus dem zarten Pflänzchen Revolution eines Tages ein Baum namens Evolution erwächst, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Rabotnik ruft zur Revolution auf

View Results

Loading ... Loading ...