Wenn die Spülmaschine streikt

Spülmaschine

Thema: Wiederinstandsetzung Spülmaschine, AEG Zanussi
Benötigte Utensilien: Schraubenzieher (Kreuz), Spüllappen

Als viel beschäftigter und bisweilen bequemer Mensch, schätze ich Haushaltsgeräte, die wie von Zauberhand die lästigen Pflichten des Alltags für mich erledigen. So räume ich an diesem Tag die Spülmaschine ein und starte das Programm. Nach wenigen Minuten tritt diese allerdings in Streik und macht mich mit einem penetranten Piepkonzert darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimmt. Die Pumpe hingegen arbeitet hörbar ohne Unterlass weiter und scheint sich in einer Endlosschleife einen Wolf zu pumpen. Selbst, nachdem ich den Apparat ausgeschaltet habe, pumpt sie noch immer weiter. Also gehe ich auf Ursachenforschung. Der erste Schritt sollte allerdings in diesem Fall sein, das Gerät von der Stromversorgung zu trennen. Die Steckdose sollte sich in der Regel unterhalb der Spüle, in der Nähe der Wasseranschlüsse finden.

Spülmaschine

Im nächsten Schritt, inspiziere ich den Innenraum. Hier sollte man einmal alle Siebe und Filter des Abflusses entfernen und reinigen. Ich konnte in meinem Fall allerdings keine außergewöhnlichen Verschmutzungen und auch keine Wasseransammlung feststellen. Die Umwälzpumpe läuft also trocken.

Spülmaschine

Ich vermute das Problem also an anderer Stelle und zwar in der Bodenwanne des Geräts. Um diese zugänglich zu machen, muss ich die Sockelblende entfernen. Dafür muss ich insgesamt sechs Schrauben lösen. Hierfür reicht in meinem Fall ein einfacher Kreuzschraubenzieher aus. Je nach Modell können Anzahl und Position der Schrauben variieren.

Spülmaschine

Nach dem Lösen der Schrauben, lässt sich die Blende abnehmen.

Spülmaschine

Spülmaschine

Beim näheren Hinsehen, offenbart sich nicht nur eine Menge Staub und Dreck unterhalb der Küchenzeile, sondern auch das Problem. In der Bodenwanne hat sich Wasser angesammelt und drückt den Schwimmer nach oben, der einen Mikroschalter auslöst. Dieser lässt die Pumpe im Dauerbetrieb arbeiten und verhindert so die normale Funktionsweise der Maschine. Das Wasser stammt aus dem Überlauf.

Spülmaschine

Das Wasser muss also entfernt werden. Am einfachsten geht dies mit einem Spüllappen. Wenn er sich vollgesaugt hat, einfach über dem Waschbecken ausdrücken. Diesen Schritt wiederhole ich mehrmals.

Spülmaschine

Nachdem ich die Bodenwanne trocken gelegt habe, stecke ich die Spülmaschine wieder an und versuche einen Probelauf. Und siehe da: Sie funktioniert wieder.

Spülmaschine

Die Spülmaschine pumpt nun wieder ganz normal ab. Ein Blick unter die Haube kann sich also oftmals lohnen und so einen teuren Kundendienst ersparen. Also nicht verzagen, Rabotnik fragen.